Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Smartphone-Updates: Viele neue Firmwares für diese Handys

Bist du auf der Suche nach den neuesten Smartphone-Updates? In dieser Meldung könntest du fündig werden. Denn es gibt wieder so einige Updates für bekannte Handys. Nicht nur bei Apple, Samsung und Huawei, sondern auch bei Honor, Nokia, Realme und OnePlus.

Apple: iOS 13.5 und iOS 12.4.7

Den Anfang machen wir heute mit Apple. Denn du hast es sicherlich schon mitbekommen: Für aktuelle iPhones steht ab sofort iOS 13.5 zur Verfügung. Und wie wir dir in unserer entsprechenden Meldung schon berichtet haben, wird damit unter anderem das Entsperren des Apple-Smartphones per Gesichtserkennung (Face ID) verbessert. Konkret ist ein Entsperren jetzt einfacher, wenn du eine Gesichtsmaske trägst.

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass es Berichte gibt, wonach iOS 13.5 auf einigen iPhones dazu führt, dass einzelne Apps nicht mehr wie gewohnt funktionieren; teilweise sogar gar nicht mehr starten. Betroffen sind dem Vernehmen nach unter anderem YouTube und TikTok. App-Entwickler haben in den zurückliegenden Tagen aber schon mit entsprechenden Updates für ihre kleinen Smartphone-Programme reagiert, um eine uneingeschränkte Lauffähigkeit wieder zu gewährleisten.

Nutzt du ein schon etwas älteres iPhone, auf dem das aktuelle iOS 13 nicht lauffähig ist, kannst du übrigens ebenfalls ein Update installieren: iOS 12.4.7. Verfügbar ist es unter anderem für das iPhone 5s, iPhone 6 und iPhone 6 Plus. Neue Funktionen kannst du damit aber nicht entdecken. Denn Apple schließt mit iOS 12.4.7 nur neu bekannt gewordene Sicherheitslücken.

Samsung

Eine ganze Armada an neuen Updates hat in den vergangenen Tagen Samsung kommuniziert. Vor allem mit Blick auf den Mai-Patch von Google schaffen es so einige Samsung-Smartphones auf den aktuellen Patchlevel. Zu nennen wären in diesem Zusammenhang zum Beispiel das Galaxy Note 10 Lite, das Galaxy Note 8, das Galaxy S8, das Galaxy A30 und das Galaxy S10 Lite.

Für das Galaxy S20, das Galaxy S20 Plus und das Galaxy S20 Ultra kündigt sich unterdessen ein neues, weiteres Update für die Kamera an. Samsung selbst äußert sich zu den genauen Änderungen zwar nicht, doch laut SamMobile ist unter anderem mit einer Verbesserung von Aufnahmen im Nachtmodus zu rechnen.

Huawei

Ähnlich umtriebig zeigt sich mit Blick auf aktuelle Smartphone-Modelle der durch den Handelsstreit zwischen den USA und China arg gebeutelte Hersteller Huawei. So kannst du schon jetzt beziehungsweise in Kürze ein Update auf den April-Patch von Google auf der Huawei-Mate-20-Serie vornehmen. Gleiches gilt für das Huawei P smart 2019 und das Huawei Mate 30 sowie das Mate 30 Pro. In Asien rollen sogar schon erste Update-Wellen für das Huawei Mate 20 RS, bei denen der Mai-Patch fester Bestandteil ist.

Honor

Und auch von Honor, Discountmarke aus dem Huawei-Konzern, sind einige Updates zu vermelden. Viele davon sind in diesen Tagen in Asien schon an den Start gegangen und sollen in Kürze auch in Europa und damit auch in Deutschland zur Verfügung stehen. So wurden zum Beispiel das Honor Play, das Honor 10 Lite und das Honor View 20 auf den Mai-Patchlevel von Google gehoben.

Für das Honor 8A, erhältlich seit Anfang 2019, steht unterdessen ein Update auf den April-Patch bereit. Und für das recht neue Honor 9X steht ein umfangreicheres System-Update inklusive April-Patch in den Startlöchern. Verbesserungen erfährt hier unter anderem die Software der Kamera, berichtet HuaweiCentral.

Xiaomi

Ein umfangreiches Update für seine europäischen Smartphone-Varianten hat auch Xiaomi angekündigt. Viele Handys sollen nämlich ein Update auf MIUI 12 erhalten. Zu den ersten Smartphones, die in wenigen Wochen ein Update auf MIUI 12 bekommen, gehören das Mi 9, das Mi 9T, das Mi 9T Pro, das Redmi K20 und das Redmi K20 Pro.

Andere in Deutschland beliebte Xiaomi-Smartphones – zum Beispiel das Redmi Note 8 Pro, das Redmi Note 9S, das Redmi Note 8T und das Mi Note 10 Lite – bekommen das MIUI-12-Update nach und nach. Hier nennt Xiaomi aber keine genauen Details zum Zeitplan. Es kann also durchaus noch Monate dauern. Eine vollständige Liste jener Smartphones, die ein entsprechendes Update auf MIUI 12 erhalten, kannst du über eine eigens dafür eingerichtete Homepage einsehen.

Xiaomi hebt neben einigen Verbesserungen in Sachen Datenschutz unter anderem ein neues Design inklusive Dark Mode in den Fokus der Änderungen. Auch beim Multitasking setzt Xiaomi mit schwebenden Fenstern im Full-Screen-Modus einen neuen Standard. Ein Wechsel zwischen Apps soll dann nicht mehr notwendig sein, verspricht der chinesische Hersteller. Ebenfalls Teil von MIUI 12 ist ein Ultra-Energiesparmodus, der die Funktionen mit dem höchsten Stromverbrauch einschränkt, um die Standby-Zeit des Telefons zu verlängern, wenn der Akku zur Neige geht.

HMD Global / Nokia

Frohe Kunde auch von HMD Global. Der Lizenznehmer der Marke Nokia auf dem Smartphone-Markt hat angekündigt, ab sofort auch das Nokia 5.1 Plus mit Android 10 zu versorgen. Was allgemein betrachtet eine gute Nachricht ist, ist für Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz zunächst keine. Denn sie können das Upgrade vorerst noch nicht installieren. Erst in einer zweiten oder dritten Welle im Laufe der kommenden Wochen profitieren auch sie von der neuen Software. Anders sieht es für Nutzer zum Beispiel in Belgien, Dänemark, Luxemburg oder in den Niederlanden aus. Dort steht das Update auf Android 10 für das Nokia 5.1 Plus schon jetzt zur Verfügung.

Realme

Gute Nachrichten gibt es auch von Realme. Die noch vergleichsweise junge Smartphone-Marke hat unter anderem ein Update für das Realme 6 Pro zur Verfügung gestellt. Neben dem Mai-Android-Patch von Google sind auch verschiedene kleinere Fehler beseitigt worden. Gleiches gilt für das Realme X2 und das Realme 5. Ebenfalls auf den Mai-Patchlevel von Google wurde das Realme 6 gehoben. Zudem beseitigt Realme bei diesem Handy einen Fehler, der zu einer grünen Anzeige auf dem Display und unter Umständen sogar zu einem automatischen Neustart des Geräts führen konnte.

Oppo

Ein umfangreiches Update steht unterdessen auch für das Oppo Find X2 Pro zur Verfügung. Neben dem Mai-Patch von Google hat Oppo nach eigenen Angaben auch an der Kamerasoftware geschraubt. Ein kleineres Update gibt es zudem für das Oppo A91, das neben dem Mai-Patch von Google noch einen kleineren Fehler bei ein- und ausgehenden Anrufen behebt.

OnePlus 8 Pro Downgrade

Auf ein vorübergehendes Downgrade müssen sich unterdessen Nutzer des OnePlus 8 Pro einstellen. Denn nachdem öffentlich geworden ist, dass mit der Kamera des Smartphones unter gewissen Umständen „Röntgenaufnahmen“ möglich sind, will OnePlus diese Funktion nun wieder deaktivieren. Vermutlich schon mit dem nächsten Update für das OnePlus 8 Pro soll der X-Ray-Kamerafilter vorerst wieder verschwinden; später aber in überarbeiteter Form zurückkommen.

Allgemeine Hinweise zu Smartphone Updates

Zum Abschluss noch zwei allgemeine Hinweise. Zum einen: Alle hier genannten Updates stehen nicht zeitgleich auf allen Geräten zur Verfügung. Stattdessen werden sie Schritt für Schritt in Wellen ausgeliefert, wie du zum Beispiel am Update für das oben genannte Nokia-Smartphone sehen kannst.

Außerdem wichtig: Normalerweise erhältst du immer dann einen Hinweis auf dein Smartphone-Display, sobald ein Update zur Verfügung steht. Es kann aber auch sein, dass du ein Update schon installieren kannst, obwohl du noch keinen Hinweis erhalten hast. Prüfe einfach in den Einstellungen deines Android-Smartphones manuell, ob eine neue Firmware zum Abruf bereitsteht.

Der Beitrag „Smartphone-Updates: Viele neue Firmwares für diese Handys“ erschien zuerst auf inside-digital.de.