Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Sonos bei Ikea: So geht’s mit Symfonisk weiter

So hieß es vor einigen Tagen fälschlicherweise, Ikea und Sonos würden ihre Zusammenarbeit beenden. Inzwischen stellt sich aber raus, dass das offenbar ein Gerücht aus der Rubrik Fehlinformation ist. Blogs wie mobiflip waren dem Gerücht nachgegangen. Sie erhielten von Ikea die Antwort, die Partnerschaft sei weiterhin aktiv und „stärker denn je“. Vielmehr sei man aufgeregt, was die Zukunft der Symfonisk -Produkte angeht.

Fakt ist aber auch: Die Symfonisk-Lampe, also jener Sonos-Lautsprecher, der sich im Fuß einer Tischlampe befindet, geht aus dem Sortiment. „Nur noch kurze Zeit erhältlich“ heißt es auf der Ikea-Webseite. Rabattiert ist der Lautsprecher aber nicht. 179 Euro kostet die Musik-spielende Tischleuchte weiterhin. Nun hat The Verge bei der US-Zulassungsbehörde FCC zwei Einträge für neue Sonos-Produkte gefunden, die als Symfonisk-Linie auf den Markt kommen müssen. Demnach könnte es einerseits einen überarbeiteten Lampen-Lautsprecher geben. Zudem ist die Rede von einem Bilderrahmen oder Kunstwerk, das einen Lautsprecher eingebaut haben soll. Das Projekt läuft unter dem Codenamen Titan.

Neuer Lautsprecher als Bilderrahmen?

So der bisherige Symfonisk-Wandlautsprecher, der als kleines Regal oder Tischchen genutzt werden kann, offenbar im Sortiment bleibt, hätte Ikea somit künftig drei verschiedene Symfonisk-Produkte, die mit dem Sonos-Netz kompatibel sind. Wann die neuen Lautsprecher aber vorgestellt werden und dann auch bei Ikea in Deutschland verfügbar sind, ist offen. Einige Sonos-Produkte, wie etwa der Sonos-Kopfhörer, sind vor Jahren schon auf ähnlichen Wegen bekannt geworden aber bis heute nicht vorgestellt. Zu erwarten ist aber, dass die neuen Lautsprecher nur noch mit der S2-Software von Sonos läuft, die einige ältere Module ausschließt.

Am 20. April bringt Sonos nun erst einmal den Bluetooth-Lautsprecher Sonos Roam auf den Markt. Er kann unterwegs per Bluetooth Musik abspielen, zu Hause fügt er sich per WLAN in die Sonos-Umgebung ein. Einen Testbericht zum neuen Sonos Roam haben wir gerade erst veröffentlicht.

Affiliate-Link: inside digital erhält eine kleine Provision, wenn du über den markierten Link einkaufst. Den Preis für das Produkt beeinflusst dies nicht. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir unseren hochwertigen Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Der Beitrag „Sonos bei Ikea: So geht’s mit Symfonisk weiter“ erschien zuerst auf inside-digital.de.