Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Sony überrascht: Spiele für PlayStation 5 lassen sich auf der PS4 spielen

Am 19. November bringt Sony die PlayStation 5 in die Verkaufsregale. Das zumindest war der Plan des japanischen Unternehmens. Aufgrund der Coronapandemie und dem Ansturm hinsichtlich der Vorbestellungen, wird es die PS5 zum Marktstart aber wohl nirgends zu kaufen geben. Wer aber dennoch eine der heißbegehrten Konsolen in der ersten Woche nach Verkaufsstart ergattert, darf sich glücklich schätzen. Sony überrascht derweil kurz vor dem Marktstart mit einer Aussage hinsichtlich künftiger Spiele für die PS5.

Neue Spiele auf alter Konsole spielen

So lassen sich Spiele für die PlayStation 5 auch auf der PS4 spielen. Doch ganz so simpel wie das klingt, ist es nicht. Denn du benötigst trotzdem eine neue Konsole. Sony teilt mit: „Deine PS4 kann jetzt auch über Remote Play direkt auf dem Fernseher auf andere Konsolen zugreifen.“ Das heißt, du kannst über die PS4 eine Verbindung zur PlayStation 5 herstellen und so ein PS5-Spiel auf deine PS4 streamen.

PlayStation 5: Dieses verblüffende Detail bringt Fans zum Staunen

Wer eine PlayStation 4 besitzt und diese demnächst durch die PS5 ersetzen will, sollte sich daher zweimal überlegen, ob er die alte Konsole nicht doch noch behält. Denn so kannst du Spiele, die du auf der PlayStation 5 im Wohnzimmer begonnen hast, in einem anderen Raum auf der PS4 einfach fortsetzen.

Um das zu realisieren, hat Sony für die PlayStation 4 eine App namens „PS5 Remote Play“ entwickelt. Bei einigen Nutzern ist diese bereits auf der Konsole aufgetaucht. Sie soll einen Stream in Full-HD-Qualität (1080p) und mit HDR-Unterstützung ermöglichen.

Die ersten Spiele für die PlayStation 5

Als Sony vor Kurzem den Preis für die PlayStation 5 verraten hat, zeigten die Japaner gemeinsam mit Entwicklern die ersten Spiele für die PS5. Zum Marktstart Mitte November kannst du dich auf Neuauflagen von Klassikern wie „Final Fantasy XVI“, „Oddworld Soulstorm“, „Call of Duty: Black Ops – Cold War“, „Devil May Cry 5“, „NBA 2K21“ oder „Far Cry 6“ freuen. Zum Start der PS5 soll auch „Fortnite“ verfügbar sein, kündigte Sony an. Darüber hinaus erscheint im kommenden Jahr exklusiv für die PS5 „Resident Evil Village“.

Sony verlangt für die PlayStation 5 mit Blu-ray-Laufwerk rund 500 Euro. Die schmalere Digital Edition, die kein optisches Laufwerk besitzt, schlägt mit knapp 400 Euro zu Buche.

Der Beitrag „Sony überrascht: Spiele für PlayStation 5 lassen sich auf der PS4 spielen“ erschien zuerst auf inside-digital.de.