Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

Vodafone mit Telekom-Angriff: LTE-Flatrate ab 40 Euro in der GigaKombi

Die Telekom hat vor einigen Wochen ihr neues Angebot Magenta Eins Plus vorgestellt. Das Angebot bietet für etwa 80 Euro monatlich alles, was ein intensiver Handy- und Festnetznutzer braucht. Jetzt bläst Mitbewerber Vodafone zum Angriff und überarbeitet die Vodafone GigaKombi, ein Bündelangebot für jene Kunden, die sich für Festnetz und Mobilfunk von Vodafone entscheiden.

Bei dem neuen Bündelangebot bekommst du zwei Boni gegenüber den einzelnen Tarifen. Einerseits reduziert Vodafone die monatlichen Kosten deines Handyvertrages um 10 Euro. Andererseits bekommst du aber auch zusätzliches Datenvolumen in den kleineren Tarifen und Daten-Flatrates ab den Mittelklasse-Tarifen.

Vodafone: Theoretisch doppeltes Gigabit

Die neue „GigaKombi Unlimited“ enthält in den Mobilfunktarifen „Red M“ und „Red L“ ein deutschlandweit unbegrenztes Datenvolumen. Wenn du willst, kannst du das Angebot mit einem Gigabit-Kabelanschluss kombinieren. Er ist seit dieser Woche in 22 Millionen Haushalten verfügbar. Auch die mobile Daten-Flatrate kann nach Angaben von Vodafone das Gigabit erreichen – allerdings nur per 5G. Verfügbar ist das neue Angebot ab 3. November über die Vodafone-Shops, online und an der Hotline.

Grundlage für die „GigaKombi Unlimited“ sind die neuen Mobilfunktarife „Red M“ und „Red L“. Sie bieten ab 3. November ein monatliches Datenvolumen von 20 Gigabyte für 49,99 Euro pro Monat beziehungsweise 40 Gigabyte (für 59,99 Euro pro Monat). Entscheidest du dich für das Bündelangebot, bekommst du bei diesen Tarifen allerdings eine Datenflatrate und zahlst zehn Euro weniger. Auf diesem Weg bekommst du eine echte LTE-Flatrate schon ab etwa 40 Euro.

Falls du dich jetzt fragst, was der Unterschied zwischen M und L ist, außer dass du mehr zahlen musst: Es sind zwei Dinge. Im EU-Ausland können Kunden mit der „GigaKombi Unlimited“ im Tarif „Red M“ mit 23 Gigabyte und im Tarif „Red L“ mit 43 Gigabyte surfen, bevor die Fair-Use-Drossel greift. Außerdem ist im L-Tarif eine zweite SIM-Karte enthalten, die sogenannte OneNumber. So kannst du ein zweites Endgerät unendlich mobil surfen lassen.

Die Gigakombi-Tarife im Überblick

  Red XS Red S Red M Red L Red XL
Monatliche Grundkosten 19,99 Euro + Festnetzanschluss 29,99 Euro + Festnetzanschluss 39,99 Euro + Festnetzanschluss 49,99 Euro + Festnetzanschluss 69,99 Euro + Festnetzanschluss
Datenvolumen 6 GB 15 GB Flatrate Flatrate Flatrate
Telefonie/SMS Flatrate Flatrate Flatrate Flatrate Flatrate
Vodafone Pass Ein Pass nach Wahl: Chat, Social, Music Ein Pass nach Wahl: Chat, Social, Music, Video nicht notwendig
Sonstiges Nicht verbrauchtes Datenvolumen wird übertragen Nicht verbrauchtes Datenvolumen wird übertragen OneNumber: MultiSIM enthalten OneNumber: MultiSIM enthalten

Wer im Festnetz mit Gigabit-Tempo surfen möchte, wählt „Red Internet & Phone 1000“. Wer mit 250 Mbit/s unterwegs sein möchte, entscheidet sich für „Red Internet & Phone 250“. Wem ein Höchsttempo von 100 Mbit/s ausreicht, nimmt „Red Internet & Phone 100“. Die drei Tarife kosten ab 3. November in den ersten sechs Monaten der zweijährigen Vertragslaufzeit monatlich 19,99 Euro und danach 49,99 Euro (1.000 Mbit/s), 39,99 Euro (250 Mbit/s) und 34,99 Euro (100 Mbit/s.).

Tipp: Noch bis 2. November ist der 1.000 Mbit/s-Tarif für 39,99 Euro buchbar. Auch Bestandskunden können von den Vorteilen der „GigaKombi Unlimited“ profitieren, wenn
sie ab November auf die neuen Tarife „Red M“ oder „Red L“ umsteigen. Mit diesem Trick kannst du dann die Gigabit-Doppelflatrate ab 80 Euro bekommen.

Der Beitrag „Vodafone mit Telekom-Angriff: LTE-Flatrate ab 40 Euro in der GigaKombi“ erschien zuerst auf inside-digital.de.