Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

WhatsApp: Diesen einfachen Trick kennen die wenigsten

Die Kernfunktion von WhatsApp ist klar: Mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben. Ob Chatten, Bilder austauschen oder Sprachnachrichten verschicken: Der Messenger bietet viele Möglichkeiten, zu kommunizieren. Seit noch nicht allzu langer Zeit gibt es aber eine neue Funktion: den Status.

Im Status – in WhatsApp von rechts nach links wischen – kannst du vor allem mit Fotos und Videos Aufmerksamkeit erregen. Du kannst aber auch, in dem du auf das Stift-Icon tippst, einen Status in Schriftform eingeben, zum Beispiel einen Link zu einer bestimmten Internetseite. Deine Kontakte können dann 24 Stunden lang in ihrem Status-Reiter sehen, was du so treibst, was dich bewegt oder wie deine Meinung zu einem bestimmten Thema ist. Und genau hier setzt unser Trick an.

WhatsApp Status: Alle können sehen, was du machst

Viele teilen im WhatsApp-Status Urlaubsfotos und andere persönliche Erlebnisse aus ihrem Leben. Sogar auf Facebook und Instagram kannst du solche Nachrichten über den Messenger verbreiten. Dabei denken die wenigsten daran, dass alle WhatsApp-Kontakte diese Status-Updates sehen können. Vom Chef über die Ex-Freundin bis hin zu beruflichen Kontakten, die ebenfalls WhatsApp nutzen. Schnell kann hier etwas sehr peinlich werden. So sieht womöglich dein Chef, dass es dir gar nicht so schlecht geht, wie du vorgibst. Oder deine Mutter sieht, was du am Wochenende wirklich gemacht hast.

Statusmeldungen vor bestimmten Kontakte verbergen

Du willst also etwas teilen, dass gewisse Personen nicht sehen sollen? Das funktioniert ganz einfach. Öffne WhatsApp und gehe in die Einstellungen (tippe auf die drei Punkte oben rechts und wähle „Einstellungen“ aus). Unter dem Menüpunkt „Account“ findest du den „Datenschutz“. Hier kannst du unter „Status“ erkennen, wer deine Statusmeldungen sehen kann. Voreingestellt ist: „Meine Kontakte“.

Du kannst nun auswählen, dass zwar weiterhin deine Kontakte Statusmeldungen von dir sehen. Jedoch kannst du gewisse Personen ausschließen. Möchtest du gar, dass deine WhatsApp-Statusmeldungen von einem kleinen Freundeskreis gesehen werden, kannst du „Nur teilen mit …“ auswählen und bestimmte Kontakte auswählen.

Der Beitrag „WhatsApp: Diesen einfachen Trick kennen die wenigsten“ erschien zuerst auf inside-digital.de.