Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

WhatsApp: Neue Funktion wird den Messenger verändern

  • Nachrichten löschen sich selbst
  • So funktioniert das neue Feature
  • Was ist der Nutzen der abgelaufenen Nachricht?

Ob Telegram, Signal oder Snapchat: Die Funktion, die WhatsApp derzeit testet, ist bekannt. Sie macht es möglich, dass verschickte Nachrichten nach einer bestimmten Zeit aus dem Chat verschwinden. Dazu musst du vor dem Absenden einer Nachricht festlegen, wann sie gelöscht werden soll. WhatsApp gibt dabei eine Auswahl vor: Von einer Stunde über einen Tag hin bis zu einem Jahr lassen sich hier auswählen.

Daran erkennst du Nachrichten bei WhatsApp, die sich selbst löschen

Um einen Timer mit Ablaufdatum für Nachrichten einstellen zu können, musst du in den Kontakt- beziehungsweise Gruppeninformationen nachsehen. Bei Letzterem hat aber nur der Gruppenadmin das Recht, Nachrichten mit einem Ablaufdatum zu versehen. Eine WhatsApp-Nachricht mit Ablaufdatum erkennst du an einem Uhr-Icon, das in der Sprechblase angezeigt wird.

WhatsApp Nachricht zerstört sich von selbst

WhatsApp Nachricht zerstört sich von selbst

Darüber hinaus gibt es weitere neue Informationen. So soll die neue WhatsApp-Funktion nicht etwa „Nachrichten löschen“ heißen, sondern „ablaufende Nachrichten“. Zudem soll dir als Nutzer bereits neben dem Profilbild eines Kontakts angezeigt werden, ob sich im Chat eine Nachricht mit Ablaufdatum befindet.

Nachricht abgelaufen bei WhatsApp

Wieso sollte ich Nachrichten verschicken, die sich selbst zerstören?

Bei den sich selbst löschenden Nachrichten bleibt der grundlegende Mehrwert der Funktion im Dunkeln. Einige Anbieter anderer Messenger-Apps argumentieren mit Datenschutz. Sendest du einem Kontakt beispielsweise deine Kontoverbindung oder deine Personalausweisnummer, würde man diese gerne irgendwann wieder gelöscht wissen. Hier würde sich die Funktion also lohnen.

Bei allen anderen Szenarien scheint sie vielmehr zweifelhaft: Schickt man normale Nachrichten, um sie nach einer Stunde wieder zu löschen? Würde die Selbstzerstörung nachhaltig positive Auswirkungen auf den Speicher auf dem Smartphone haben? Was ist, wenn man einen Chatverlauf nachvollziehen möchte? Vor- und Nachteile für jedermann hätte die Funktion definitiv.

Doch geht man davon aus, dass viele WhatsApp-Nutzer diese Funktion einsetzen, könnte es die Art der Kommunikation deutlich verändern. Und somit auch den Messenger an sich.

Nachrichten bei WhatsApp selbst löschen: So geht’s

Übrigens: Nachrichten, die du über WhatsApp verschickt hast, kannst du über einen begrenzten Zeitraum wieder löschen. Dafür drückst du einfach lange auf die Nachricht. Das funktioniert sowohl in privaten Unterhaltungen als auch in Gruppen – aber nur, wenn die Nachricht nicht schon zu alt ist. Was du natürlich nicht verhindern kannst: Wenn dein Chatpartner die Nachricht schon gelesen hat, hat er die Information, die er vielleicht gar nicht haben sollte, trotzdem schon.

Der Beitrag „WhatsApp: Neue Funktion wird den Messenger verändern“ erschien zuerst auf inside-digital.de.