Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

WhatsApp-Status teilen: So kommt der Status zu Facebook, Twitter und Instagram

Facebook-Tochter WhatsApp entfernt sich immer mehr vom reinen Direktnachrichten-Dienst. Nachdem man die Status-Funktion im Stile von Instagram- und Snapchat-Storys eingeführt hat, wurde die Anbindung dieser Status mit anderen Plattformen verquickt. Bei der Funktion „WhatsApp-Status teilen“ steht die Facebook-Mutter freilich im Mittelpunkt. Die Zusammenführung der beiden Dienste wird dadurch immer deutlicher. Im Hintergrund arbeitet Zuckerbergs Unternehmen schon lange an der Zusammenlegung der Nutzerdaten beider Plattformen. Kunden können das aber verhindern.

So kommt der WhatsApp-Status zu Facebook

Doch wie kann man den WhatsApp-Status teilen? Das gelingt über einen Tipp auf einen Share-Button im Statusbereich der App. Der bleibt aber nur solange vorhanden, solange der Status frisch erstellt wurde. Mit ihm kannst du den Status in deine Facebook-Story feuern. Doch das geht auch mit älteren Status. Dazu musst du die folgenden Schritte unter Android durchführen. Vorbedingung ist natürlich, dass du schon alte Status erstellt hast:

  • Tippe auf den Status-Bereich
  • Gehe auf die drei Punkte im aktuellen Status
  • Du bist nun in der Status-Übersicht
  • Tippe auf die drei Punkte des zu teilenden Status
  • „An Facebook senden“ auswählen

Du willst den Status bei Facebook teilen, aber nicht als Story? Dann kannst du den letztgenannten Punkt vergessen und einfach auf „Teilen“ tippen. Danach kannst du den WhatsApp-Status auch als Beitrag oder als Profilbild bei Facebook einkippen.

Status teilen: So gehts mit Instagram und Co.

Die WhatsApp-Entwickler beschränken sich bei der Teilen-Funktion jedoch nicht auf Facebook. So ist es auch möglich, andere Apps mit dem Status zu beschicken. Instagram ist darunter ebenfalls zu finden wie Twitter oder Snapchat. Das Teilen funktioniert beispielsweise aber auch bei Telegram oder Skype.

Der Weg zum Post auf einer Dritt-App außerhalb von Facebook ist nur wenig aufwendiger als das Teilen des WhatsApp-Status bei Facebook. Nutzer können den Status nicht direkt in die App verschieben, sondern müssen noch einen Klick auf die App-Auswahl dazwischenschieben. Danach landest du direkt in der jeweiligen App und lädst den Status wie ein Bild oder Video in die eigene Timeline. Ist das erledigt, landest du wieder in der Status-Funktion von WhatsApp.

WhatsApp-Status mit Freunden teilen

Du willst deinen Status nicht mit der ganzen Welt, sondern nur mit bestimmten Personen teilen? Dann gibt es auch diese Möglichkeit. Geh dazu die oben genannten Schritte und tippe statt auf „An Facebook senden“ auf „Weiterleiten“. Du wählst dann nur noch den Kontakt aus deiner Freundesliste aus und schon bekommt er den Status noch einmal auf dem Silbertablett serviert.

Du willst alles über WhatsApp wissen? Wir haben dir eine Sonderseite erstellt, in der du alles zu WhatsApp erfahren kannst. Ob Tipps und Tricks oder die aktuellen Neuigkeiten – im WhatsApp-Spezial findest du alles zum Messenger. Eine Auswahl an Tipps und Tricks zu WhatsApp:

Der Beitrag „WhatsApp-Status teilen: So kommt der Status zu Facebook, Twitter und Instagram“ erschien zuerst auf inside-digital.de.