Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von inside digital

WLAN direkt am Strand: Das ist Vodafones neuer Plan

Im Sommer – und vor allem am Strand – ist es wichtig, das Smartphone vor Hitze zu schützen. Auch das Wasser und die feinen Sandkörner sind Feinde für jedes mobiles Endgerät. Dennoch nehmen die meisten Urlauber ihren smarten Begleiter mit zum Strand. Da fehlt nur noch WLAN-Empfang direkt vor schäumenden Wellen und im warmen Sand.

Diese „Marktlücke“ hat auch Vodafone entdeckt. Der Düsseldorfer Telekommunikationsbetreiber hat nun an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern ausgerechnet Strandkörbe zum WLAN-Hotspot gemacht. Das Besondere: die Hotspots sind persönlich.

Strandkörbe mit WLAN spart mobiles Datenvolumen

Die Coronakrise spielt in diesem Jahr vor allem den deutschen Nord– und Ostseeküsten in die Hand. Viele Deutsche wollen nicht ins Ausland, sondern fahren an die heimischen Küstenorte in den Urlaub. Und genau hier, mitten in der Hochsaison, startet Vodafone das neue Pilotprojekt.  Aktuell finden sich „nur“ zehn WLAN-fähige Strandkörbe an der Ostsee. Die stehen konkret in Warnemünde – dem Geburtsort des Strandkorbs -in der Nähe von Rostock und sind ab sofort von Urlaubern buchbar. Die Internetanbindung funktioniert über einen WLAN-Stick, der mit bis zu 200 Mbit/s Geschwindigkeit auf das LTE-Netz von Vodafone zugreifen kann.

Buchen Urlauber den Strandkorb mit WLAN-Zugang, bleibt der Hotspot für sie persönlich vorbehalten. Das hat allerdings seinen Preis: Der Strandkorb hat dann einen Aufpreis von 5 Euro. Wer sich durch die Mehrkosten abgeschreckt fühlt, kann alternativ auch auf die öffentlichen, kostenlosen WLAN-Hotspots zugreifen, die am Strand der Ostsee installiert sind.

„Das Pilotprojekt WLAN-Strandkorb hat großes Potenzial für den Tourismus in unserer Region. Das Seebad Warnemünde ist der Geburtsort des Strandkorbs und nun auch des WLAN-Strandkorbs. Viele Touristen werden sich über ein solches Angebot freuen,“ betont auch Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung in Mecklenburg-Vorpommern.

Der Beitrag „WLAN direkt am Strand: Das ist Vodafones neuer Plan“ erschien zuerst auf inside-digital.de.