Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von reeperbahn.de

Der SCHÖNE KLAUS – Comeback einer Kiezgrösse

Schöner Klaus

Schöner Klaus

Totgesagte leben länger. Einer für den das auf jeden Fall gilt, ist Klaus Barkowsky auch der Schöne Klaus genannt. Der ehemalige Milieu-Manager der Nutella Bande hatte sich, nachdem in den 80ern die Gewalt auf dem Kiez eskalierte, den schönen Künsten gewidmet und wurde Maler. Eine Wandlung, die ehemalige Weggefährten nicht verstanden.
Nach einer „kreativen Auszeit“ in der, so Barkowsky  „ein paar Probleme gelöst werden mussten“, ist er jetzt wieder am Start. „Seit Januar habe ich keinen Schluck mehr getrunken und seit zwei Wochen rauche ich auch nicht mehr.“

Kunstausstellung in den Colonnaden

Sein erster Streich ist die von ihm ins Leben gerufene Künstlergruppe EWIG. Der Name impliziert, dass immer wieder junge Künstler dazukommen sollen, so dass die Gruppe ewig existieren kann. Zu den Mitgliedern gehören Kuratoren, Künstler und Sammler, darunter auch die Artista und Ex-Freundin Claudia Tejeda mit der Klaus Barkowsky einen mittlerweile zehnjährigen Sohn hat.
„Der kommt ganz nach mir, macht jetzt schon Geschäfte – sogar mit mir.“

Die Künstlergruppe stellt nun in dem Outlet-Store La Bottega in den Colonnaden aus. Vernissage ist am 29.8. um 19 Uhr. Zu sehen sind Werke von Barkowsky wie der elektrische Stuhl oder Domenica im Himmel. Das teuerste Werk liegt bei 37.500 EUR. Mit dabei ist auch das Künstler-Duo pXXy PORN, das Foto-Planen mit internationalen Burlesque-Stars in die Garderoben gehängt hat, so das man beim Umziehen von den Schönheiten begafft wird.
Weitere Künstler sind die litauische Malerin Olga Dedova, Aktfotgraf Roman Gilz, Anke Ruppo, Axel Schwarz, Krys Ubo und viele andere.  

Die nächsten Projekte des „Schönen Klaus“

Parallel arbeitet Barkowsky mit einem Autor an seinen Memoiren, die als Bildband erscheinen sollen. Über 4 Stunden Tonaufnahmen mit Geschichten und Anekdoten werden gegenwärtig dramatisiert. Auch diverse Filmprojekte mit ihm stehen im Raum.

Ende September wird die legendäre Kiez Krimi Tour mit Reverend Roosen 7 Jahre alt. Zu der Jubiläums-Tour wird es im Anschluss ein Meet & Greet mit Barkowsky geben, wo nochmal die wilden 80er thematisiert werden und es erste Auszüge aus seiner Biografie zu hören geben wird.

Tja mit 66 Jahren, da fängt das Leben (erneut) an.  

Die Bilder von Klaus Barkowsky, sind ab jetzt zu sehen in
La Bottega, Colonnaden 72