Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von reeperbahn.de

Ein Schöner Tag mit St.Pauli-Kids im Hamburger Planetarium

Einmal Orion-Nebel und zurück

Gute Verbindungen zum Wettergott hatte der Bürgerverein St. Pauli schon immer. Das bestätigte sich auch wieder am vergangenen Dienstag. Über 20 Kinder aus St. Pauli kamen wieder durch das Engagement des Bürgervereins in den Genuss, über den Tellerrand zu schauen und Hamburg näher kennen zu lernen. Begonnen hat dieser Tag mit der schon fast obligatorischen Auftakt-Hafenrundfahrt mit einer Barkasse der Reederei Abicht. Die sollte auch wirklich noch einmal ganz besonders erwähnt werden, denn die hat von Anbeginn der Schönen Tage des Bürgervereins St.Pauli ganz großes Engagement für die Paulianer Deerns und Buttjes gezeigt.

Alle Fahrten mit der Barkasse „Jessica“ waren kostenlos. Vorbildlich für ein Unternehmen, das dem Stadtteil sehr verbunden ist. Daumen hoch und ein herzliches Dankeschön! Aufregend und auch informativ war die Hafenrundfahrt auf jeden Fall für die Kids, die ihren Stadtteil mal aus einer anderen Perspektive sahen.

Danach dann runter vom Schiff und ein bisschen unter Termindruck in die gegenüberliegende U-Bahn Richtung Stadtpark und – Planetarium… Mächtig baute sich der imposante, ehemalige Wasserturm schon von weitem auf und als die Bagage dann auf den kippbaren Sesseln unter der großen Kuppel untergebracht war und das reguläre Lampenlicht erlosch, herrschte tatsächlich Stille. Es begann die Reise durchs Universum – ausgehend vom aktuellen Sonnenstand über Hamburg durch die Milchstraße bis zum Orion-Nebel und Lichtjahre darüber hinaus bis es im Sturzflug wieder auf unseren Heimatplaneten zurückging.

Und so eine Reise ist ziemlich anstrengend und macht natürlich auch viel Hunger. Der wurde natürlich bei Bockwurst und Kartoffelsalat im inhäusigen Café Nordstern gestillt. Der Betriebsleiter des Cafés, Deniz Karankurt, sponserte einen großen Teil des Essens und auch mit der Dekoration der Tische für die Kids hatte er bereits Erfahrung. Kindergeburtstage können nämlich dort auch nach einem gemeinsamen Planetariumsbesuch in der Innen- und Außengastronomie gefeiert werden und dabei gewinnt man schon ein bisschen Routine.

Doch nicht nur Kindergeburtstage bieten sich dort an. Auch Betriebs- oder Weihnachtsfeiern zum Beispiel nach einem gemeinsamen Treffen unter dem Sternenhimmel (der sich auch an der Decke des Cafés fortsetzt) können dort gebucht werden. Für den herzlichen Empfang im Café Nordstern an dieser Stelle auch noch einmal ein ganz großes Dankeschön. Ein runder Tag war es und die beiden begleitenden Lehrkräfte schienen auch recht zufrieden mit dieser Abwechslung vom Alltag.

Text und Bild: © Peter Krause