Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von WELLNESS HEAVEN

Entspannt belesen – 5 Spa-Hotels, die für Bildung sorgen

Während saunieren das Immunsystem stärkt, war schon Voltaire davon überzeugt, dass lesen die Seele stärkt. Doch nicht nur Voltaire, immer mehr Hoteliers sind ebenfalls der Meinung, dass zu einem ganzheitlichen Wellness-Konzept auch Zerstreuung für den Geist gehört. Daher bieten sie neben Dampfbädern und Co neuerdings auch Bibliotheken, Lesungen und sogar spezielle Spa-Anwendungen für Literatur-Fans an.

Hotel Silena: Südtiroler Tradition trifft auf fernöstliche Lebensphilosophie

Fotocredit: Hotel Silena
Genießen Sie im Hotel Silena die Aromen der Tee-Bibliothek und eine Literatur-Lounge mit über 1.000 handverlesenen Büchern.

Der Winter ist da und mit ihm gemütliche Mußestunden bei einem guten Buch und einer Tasse Tee. Dabei bietet sich das Südtiroler Hideaway Silena für eine Wellness- und Schmöker-Auszeit gleichermaßen an. Eine Lese-Lounge und eine asiatisch inspirierte Tee-Bibliothek stellen mit 1.000 handverlesenen Werken den passenden Rahmen dar, um in fremde Bücherwelten einzutauchen. Tauchen Sie irgendwann wieder auf, blicken Sie in die Schönheiten des Valsertals. Doch das Silena hat für seine bibliophilen Wellnessgäste weitere Überraschungen parat: Da wäre z.B. der Bücherwagen, der mit 50 unterschiedlichen Wälzern literarische Abwechslung ins Hotelzimmer bringt. Apropos Zimmer, das Silena verfügt über zwei Literatur Junior Suiten, die mit 150 Büchern überzeugen. Selbst in der Bio-Sauna lauschen Sie „Wortaufgüssen“, die von regionalen Geschichten im Valser Hochtal erzählen. Da bei so viel Lese-Enthusiasmus der Nacken schon mal schmerzen kann, punktet das Silena neben einem Dachterrassen-Spa sogar mit Massagen für Bücherwürmer wie z.B. „Read books – relax your neck“. Am Abend wählen Sie dann am besten aus der Barkarte das Buch passend zum Drink.

Weitere Infos unter: https://www.silena.com/

Hotel Winkler: Wellness für Körper und Geist

Fotocredit: Wellness Heaven
Im Hotel Winkler ist die Bibliothek in den Wellnessbereich integriert.

Ein Seitental weiter, im Südtiroler Pustertal, werden Wellnessgäste nach dem Schwimmen und Saunieren ebenfalls zum Lesen motiviert. Denn das Hotel Winkler beherbergt in seinem 3.500 qm großen Wellnessbereich sowohl einen Indoor-Panoramapool als auch eine moderne Holz-Bibliothek. Entspannt blättern Sie hier auf Daybeds am knisternden Effekt-Kaminfeuer. Dabei gibt es kaum eine schönere Kulisse zum Lesen mit Blick auf grüne Wiesen und Berggipfel. Auf den Hotelzimmern wartet zusätzlich noch eine kleine Buch-Selektion auf Sie. Und wer sich nach ausgiebigem Lese-Vergnügen sportlich betätigen will, der sollte im Infinity-Outdoor-Pool in den schier grenzenlosen Himmel schwimmen. Für berauschende Höhenflüge sorgt die umliegende Bergwelt und die hoteleigene Kletterwand.

Weitere Infos unter: https://www.winklerhotels.com/luxushotels/hotel-winkler

Juffing Hotel & Spa: Das erste Spa-Hotel Österreichs mit Literaturfokus

Fotocredit: Wellness Heaven
Die „Panorama Suite Himmelblau“ punktet sogar mit einer eigenen Bibliothek.

Eines der ersten Spa-Hotels in Österreich, das sich auf lesebegeisterte Gäste einstellte, war das Juffing Hotel & Spa, nur einen Katzensprung vom Tiroler Thiersee entfernt. Neben einer Bibliothek im Spa und einer weiteren in der Kaminlounge residieren die Gäste in Lese-Zimmern, die verschiedenen Autoren gewidmet sind. Und falls Sie Ihre ausgeliehene Urlaubslektüre nicht zu Ende lesen konnten, weil Sie zu beschäftigt waren mit Wanderungen, Wellness-Anwendungen oder Ausflügen z.B. ins nahegelegene Kufstein, dürfen Sie diese sogar mit nach Hause nehmen – vorausgesetzt, Sie schicken sie nach Beendigung der Lektüre wieder ans Hotel zurück. Dass Sie sich in einem Wellness- und Literaturhotel befinden, merken Sie außerdem an den regelmäßig stattfindenden Lesungen und am Hotel-Inventar. Selbst die Teppiche und Flurwände sind mit Lyrik und Prosa versehen. Auch Lesefaule werden in der Faulenzer-Bibliothek mit Hörbüchern versorgt.

Weitere Infos unter: https://www.juffing.at/

Schloss Elmau: Auf Tuchfühlung mit Bestseller-Autoren

Fotocredit: Wellness Heaven
Unter dem Sonnenschirm im Garten – nur eine der vielen lauschigen Lese-Ecken auf Schloss Elmau.

Um in phantastische Romanwelten zu reisen, müssen Sie nicht erst nach Italien oder Österreich aufbrechen. Auch im schönen Oberbayern werden Buch-Afficionados fündig. Scheinbar am friedlichsten Ort der Welt, am Fuß des Wettersteingebirges, im Schloss Elmau, liefern gleich drei Bibliotheken und die Buchhandlung von Dr. Ingeborg Prager, Lesestoff für jedes Alter. Eine der Bibliotheken wurde sogar von keinem minderen als dem Philosophen und Bestsellerautor Johannes Müller bestückt. Dabei können Gäste des Hauses im Rahmen von Buchvorstellungen, Lesungen und Literaturtagen mit angesagten Autoren aus aller Welt ins Gespräch kommen. So zum Beispiel am 11. Februar 2020 mit dem bekannten Raoul Schrott, der Auszüge aus seinem Werk „Eine Geschichte des Windes…“ zum Besten gibt. Oder Sie lauschen im Juni 2020 in der „Woche der Romantik“ Stefan Wilkening bei einer Lesung romantischer Erzählungen. Ein weiteres Highlight stellte in der Vergangenheit auch die Besprechung von Herbstnovitäten bekannter Literaturkritiker kurz nach der Frankfurter Buchmesse dar.

Weitere Infos unter: https://www.schloss-elmau.de/

Weissenhaus Grand Village Resort & Spa am Meer: Entspannte Lese-Auszeit an der Ostsee

Fotocredit: Wellness Heaven
Von stilsicherer Hand eingerichtet, die Bibliothek im Weissenhaus Grand Village Resort & Spa am Meer.

Im hohen Norden Deutschlands weht dem Leser nicht nur eine frische Brise um die Nase, auch geschriebene Worte bringen frischen Wind ins Oberstübchen. Zum Beispiel von den römischen Philosophen Seneca und Cicero. Ihre Gedanken findet der Wellnessgast in der „Premium Suite“ des Weissenhaus Grand Village Resorts & Spa am Meer. Gleichermaßen sorgen zeitgenössische Bestseller auf den Zimmern für Kurzweile. Malerische Orte zum Lesen gibt es auf Weissenhaus en masse: Wie wäre es mit einer Lese-Auszeit im Strandkorb direkt am Weissenhäuser Strand? Und nicht zu vergessen, die 75 ha große Parkanlage des über 350 Jahre alten Anwesens, die mit einem Skulpturengarten lockt. Dabei begleitet den Leser eine einmalige Natur-Szenerie und facettenreiche Kunst ins Lese-Land. Verschiedenste Ölmalereien in der Schlosstherme oder in der Bibliothek sorgen auch in den Lesepausen für visuelle Spannung.

Weitere Infos unter: https://www.weissenhaus.de/

Autorenprofil:

Andrea Labonte hat einen außergewöhnlichen Beruf, um den sie viele beneiden: Sie ist seit über 14 Jahren als Hoteltesterin für den Wellnesshotel Guide Wellness Heaven unterwegs. Über ihre Spa-Erlebnisse, außergewöhnliche Destinationen und die skurrilsten Begebenheiten aus ihrem Berufsalltag schreibt sie regelmäßig in ihrer Kolumne „Aus dem Leben einer Hoteltesterin“. Mit über 300 getesteten Wellnesshotels besitzt Andrea Labonte eine breite Vergleichsbasis und weiß, worauf es dem anspruchsvollen Reisenden ankommt. Ihr beruflicher Hintergrund: sie ist internationale Diplom-Betriebswirtin mit Doppeldiplom. Ihre Studien absolvierte sie an der Fachhochschule Mainz und an der Ecole Supérieure du Commerce Extérieur in Paris.