Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden
Dieser Inhalt wird Ihnen bereitgestellt von WELLNESS HEAVEN

Romantische Auszeit zu Valentinstag: 5 Kuschelhotels, die garantiert für Schmetterlinge im Bauch sorgen

Das schönste Geschenk, das Sie sich als frisch Verliebte oder Langzeit-Liierte machen können, ist gemeinsam verbrachte Zeit. Warum wechseln Sie zu Valentinstag daher nicht die heimische Tapete gegen ein kuscheliges Hideaway in unberührter Natur? Anstatt die Frage zu klären: „Wer bringt heute den Müll raus?“ lieber gemeinsam Berge erklimmen, Strände erkunden oder sich sogar das Ja-Wort geben. Raus aus dem Alltag, rein in die romantische Auszeit. Nachfolgend gibt die Hotel-Expertin Andrea Labonte Tipps für die besten Spa-Hotels mit Herzklopf-Garantie.

Auf Wolke 7 in der Adler Lodge Ritten

Fotocredit: Wellness Heaven
Im Panorama-Pool der Adler Lodge Ritten haben Sie die Dolomiten beim Schwimmen fest im Blick.

In der Adler Lodge Ritten, am sonnigen Rittner Hochplateau, schweben Sie mit Ihrem Partner im wahrsten Sinne des Wortes auf Wolke 7. Denn auf 1.200 Höhenmetern scheint nicht nur der Himmel, sondern auch das UNESCO Weltnaturerbe Dolomiten zum Greifen nah. Und während Sie draußen eine atemberaubende Weitsicht und die würzige Bergluft umweht, erleben Verliebte besondere Kuschelmomente im eigenen Holzchalet. Im 55 qm großen „Junior Chalet“ können Sie Ihrer Teuersten auf dem gemütlichen Kuscheldivan beim knisternden Kaminfeuer Ihre Liebe gestehen. Dank der großen Glasfronten, dem Holz-Intérieur und der warmen Illuminierung fühlen Sie sich hier wie in einem Liebes-Nest, das wahlweise mit Blick auf Schlern und Rosengarten oder den Naturbadeteich besticht. Letzterer eignet sich übrigens hervorragend, um sich nach dem Besuch der chaleteigenen Biosauna abzukühlen. Doch so schön das Chalet auch ist, es lohnt der Gang in den Wald SPA, der seinem Namen alle Ehre macht. Zwischen leuchtenden Berggipfeln und alten Lerchen bedarf es hier nicht vieler Worte, um gemeinsam glücklich zu sein. Ob im Infinity Panorama Pool oder in der 80°C heißen Baum-Sauna – Ruhe herrscht hier oben überall. Auch der Besuch der 55°C warmen Bio-Heu-Sauna ist ein Erlebnis. Schwitzt man hier nämlich im Angesicht mit jahrhundertealten Baumgiganten. Diese sind auch stille Zeugen, wenn Sie den Sprung ins kühle, von Bäumen gesäumte, Tauchbecken wagen. Doch die Adler Lodge Ritten hat für Verliebte noch ein weiteres Schmankerl parat: Wie wäre es mit einem Glas Rotwein während einem Bad in der Infinity Wanne bei Kerzenschein? Denn nach einer geführten Ski-Tour oder einer romantischen Winterwanderung kommt so ein heißes Bad gerade recht. Um vom stressigen Alltag abzuschalten und wieder voller Elan von einer gemeinsamen Zukunft zu träumen, bieten sich die regelmäßigen Meditationen oder Yoga-Sessions an.

Weitere Infos unter: https://www.adler-resorts.com/de/adler-lodge-ritten/angebote/liebesgefl%C3%BCster/296-52372.html

Love is in the air – im König Ludwig Wellness & Spa Resort

Fotocredit: König Ludwig Wellness & Spa Resort
Umgeben von Königsschlössern, Bergen und Seen bietet das König Ludwig Wellness & Spa Resort im Allgäu viele romantische Rückzugsorte.

Eine alpine Traumkulisse umgibt Sie auch im König Ludwig Wellness & Spa Resort im Allgäu. Mit freiem Blick über die Wiesen und auf den 2.047 m hohen Säuling bei Schwangau punktet das Wellnesshotel mit vielen Rückzugsorten. Überhaupt ist das Erwachsenenhotel im Allgäu ideal, um Ihre Liebe zu feiern. Beispielsweise während einer Pferdekutschen- oder Schlittenfahrt durch die verwunschene Winterlandschaft Schwangaus. Oder wie wäre es mit einem Picknick an einem der vielen nahe gelegenen Seen? Ob am Alpsee, am Forggensee oder am Schwansee, Besucher des Hotels König Ludwig haben wahrlich die Qual der Seen-Wahl. Auch in Sachen Kultur hat das Wellnesshotel einiges zu bieten: Nur einen Katzensprung entfernt, liegt Deutschlands bekannteste Sehenswürdigkeit: Schloss Neuschwanstein, das Märchenschloss von König Ludwig II. Ebenfalls nur einen Steinwurf weit weg, befindet sich die Sommerresidenz der Königsfamilie: Schloss Hohenschwangau. Paare, die nach Wanderungen zu den nahe gelegenen Königshäusern in Ruhe ausspannen möchten, sollten das Private Spa besuchen und sich auf der Doppelmassageliege gemeinsam verwöhnen lassen. Oder genießen Sie die Zweisamkeit während eines Dampfbades, bei einem Bad in der Whirlwanne und auf dem großen Wasserbett. Insgesamt lockt ein 6.600 qm großes Spa-Areal mit 21 Saunen, Dampfbädern und 1.935 qm Wasserfläche. So können Verliebte entweder den Sonnenuntergang vom Panoramahallenbad, dem 20 m langen Outdoor-Sportpool oder vom künstlich angelegten Schwanensee bestaunen. Auch die Zimmer und Suiten sind ganz auf Romantik eingestellt. Die 64 qm große Suite „Träumerei“ besticht beispielsweise mit einem unverbauten Panoramablick, den Liebende am besten bei flackerndem Kaminfeuer von der freistehenden Badewanne aus oder der eigenen Sauna genießen. Bei Kerzenschein liegt auch in den sieben Restaurant-Stuben oder der Lilien-Lounge am See, Liebe in der Luft.

Weitere Infos unter: https://www.koenig-ludwig-hotel.de/romantik-reich/highlights.html

Paar-Zeit am Meer im Travel Charme Strandidyll Heringsdorf

Fotocredit: Travel Charme Strandidyll Heringsdorf
Das Kaiserbad Heringsdorf lockt mit kilometerlangem Sandstrand und frischer Ostseeluft.

Mindestens genauso romantisch wie in den Bergen ist eine Paar-Zeit am Meer. Im Travel Charme Strandidyll Heringsdorf auf der Insel Usedom laden über 40 Strandkilometer zu ausgedehnten Spaziergängen an der frischen Ostseeluft ein. Begleitet werden Sie dabei meist von Sonnenschein. Denn Deutschlands zweitgrößte Insel zählt mit ca. 2.000 Sonnenstunden zu den sonnenreichsten Urlaubsdestinationen der Republik. Aber nicht nur der kilometerlange weiße Sandstrand und die Ostsee verzaubern Verliebte. Auch die Architektur der alten Kaiserbäder Heringsdorf, Ahlbeck und Bansin umweht ein Hauch Romantik. Beim Anblick der prunkvollen Villen mit ihren Erkern und Türmchen wähnen Sie sich plötzlich in den Anfängen des 20. Jahrhunderts. Dank der 150 km langen Radwege, lässt sich Usedom nicht nur per pedes, sondern auch auf dem Drahtesel gemeinsam erkunden. Außerdem verbindet die Usedomer Bäderbahn in der Saison alle Küstenorte im Halbstundentakt. Auch romantische Schifffahrten zwischen den Seebrücken oder sogar nach Rügen und Polen sorgen für kunterbunte Urlaubserinnerungen. Zusammen nach den Sternen greifen, hierzu lädt Usedoms einzige Sternwarte „Manfred von Ardenne“ ein. Sie ist idyllisch in den Dünen von Heringsdorf versteckt. Wagen Sie also mit den zwei Teleskopen einen Blick in den Nachthimmel. Allerdings müssen Sie nicht erst zur Sternwarte pilgern, um Romantik unter dem Firmament zu erleben. Denn das können Sie auch im ca. 28°C beheizten Außenpool des Puria Spas. Die Saunalandschaft des Hotels punktet mit einem Sanarium, einem Dampfbad, einer finnischen Sauna und sogar einem besonderen Wellness-Exot: einem Sole-Gradierwerk. Am Abend lassen Sie im Feinschmecker-Restaurant „Belvedere“ mit Blick auf die Ostsee die Korken knallen und stoßen auf Ihre Liebe an. Passendes für den Gaumen erwartet Sie dank der kulinarischen Expertise von Küchenchef Christian Somman, der mit seinem Team 16 Gault & Millau Punkte erkochte.

Weitere Infos unter: https://www.travelcharme.com/hotels/strandidyll-heringsdorf

Flugzeuge im Bauch im Mawell Resort

Fotocredit: Mawell Resort / Fotograf Andi Schmid
Auf 200 Höhenmetern befindet sich der Dachpool des Mawell Resorts und lädt zum aquatischen Tête-à-tête ein.

Egal, wie sehr Ihr Herz in Flammen steht, im Mawell Resort wäre es schade, wenn sie nur Augen für Ihren Liebsten hätten. Denn dann würden Sie die Fernsicht aus dem Rooftop Pool verpassen. Auf 200 Höhenmetern, oberhalb der Turmbar des Resorts, offenbart sich Ihnen ein besonderer Weitblick über das Jagsttal. Hier fühlen Sie sich wie in einem Flughafen-Tower. Allerdings fliegen beim gemeinsamen Schwimmen eher Flugzeuge in Ihrem Bauch als am Himmel. Auch der Infinity Waldpool des Hauses hat es in sich: Schwimmen Sie hinein in den Wald und das Vogelgezwitscher. Ob in luftiger Höhe, umringt von Bäumen oder im Naturbadeteich – verliebte Schwimmer kommen im Mawell Resort voll auf ihre Kosten. Überhaupt wird hier dem Element Wasser eine Hauptrolle zuteil. Sei es in der Felsendusche, im Kneipp-Fußbecken oder am kalten Eisbrunnen. Heiß geht es hingegen in den Saunen des über 5.500 qm großen Spa-Areals her. Dabei wartet die Turmsauna (75°C) ebenfalls mit spektakulärer Fernsicht auf. Und während die Jägersauna mit 90°C oder die Waldsauna mit 85°C vor allem durch Wärme beeindrucken, sorgt der Saunameister in der 80°C heißen Event-Sauna für stimmungsvolle Unterhaltung. Da weite Teile des Wellnessbereichs in eine Jahrmillionen alte Natursteinlandschaft eingebettet sind, überzeugt das Hotel mit einem besonderen Spa-Leckerbissen: einer Salzgrotte mit Salzpool. Floaten Sie mit Ihrer Angetrauten scheinbar schwerelos und lassen Sie den Alltag hinter den Steinmauern zurück. Noch mehr Intimsphäre bietet Ihnen der Private Spa. Schnabulieren Sie hier die süßen Fruchtspieße und schwitzen Sie gemeinsam in der Fass-Sauna. À propos schnabulieren, im Panorama-Restaurant mit Blick auf Schloss Langenburg gelangen vor allem regionale und saisonale Zutaten auf den Tisch. Kräuter aus dem eigenen Garten sorgen für den kulinarischen Feinschliff. Denn auch im baden-württembergischen Langenburg weiß man, dass Liebe bekanntlich durch den Magen geht.

Weitere Infos unter: https://www.mawell-resort.de/de/urlaub-gestalten-zimmer-preise-angebote/packages/angebot-67627-zeit-zu-zweit.html

„Trauen“ Sie sich im Landhotel Voshövel

Fotocredit: Landhotel Voshövel
Exotisches Urlaubs-Flair kommt in der Junior Suite „Persien“ im Landhotel Voshövel auf.

Um sich mit Ihrem Liebsten wie in den Erzählungen von Tausendundeine Nacht zu fühlen, müssen Sie nicht erst ins ferne Persien reisen. Denn vor den Toren des Ruhrgebietes, am schönen Niederrhein, nicht weit von Holland entfernt, befindet sich das Landhotel Voshövel. Hier können Sie sich für Ihre Spa-Auszeit in der Junior Suite „Persien“ einquartieren. Umgeben von arabischer Architektur und morgenländischen Accessoires kommt exotisches Urlaubsfeeling auf. Dabei bieten die „Kuscheltage“ des Hauses einen würdigen Rahmen für Ihren Romantik-Urlaub. Ob an Valentinstag, zu Ihrem Jahrestag oder einfach nur so, eine Paar-Massage und gemeinsam verbrachte Stunden im 2.500 qm großen Livingroom SPA des Hotels, bieten für Verliebte eine willkommene Abwechslung zum heimischen Alltag. Dabei wird das Spa-Liebhaberherz nicht nur beim Anblick ihres Schatzes höherschlagen, sondern auch beim Entdecken der Kelo-Außensauna, der vier Innensaunen, der beiden Dampfbäder oder des Rhassoulbades. Auch ein gemeinsamer Abstecher in die „Düne 7“, den Salzluftraum des Livingroom Spas, lohnt sich. Und wer weiß, vielleicht „trauen“ Sie sich ja sogar im Landhotel Voshövel den Bund des Lebens miteinander einzugehen. Im „Confideum“, einer kleinen Kapelle im parkähnlichen Garten des Wellnesshotels, sind auch standesamtliche Trauungen möglich. Und nach dem Ja-Wort können Paare sogar an einer weiteren Liebeszeremonie teilnehmen: Vor der Kapelle befinden sich zwei ineinander verschränkte XXL-Ringe, die wie eine liegende Acht anmuten. Diese, vom Metallkünstler Ulrich Kuhlmann erschaffene Hochzeitsskulptur, lädt die frisch Vermählten dazu ein, einen gravierten Messingring als Zeichen ihrer Liebe aufzustecken. So werden Sie im Landhotel Voshövel sogar nicht nur zu Mann und Frau, sondern auch Teil eines ewigen Kunstwerkes.

Weitere Infos unter: https://www.landhotel.de/de/schlafen/zeit-fuer-zwei/

Autorenprofil:

Andrea Labonte hat einen außergewöhnlichen Beruf, um den sie viele beneiden: Sie ist seit über 14 Jahren als Hoteltesterin für den Wellnesshotel Guide Wellness Heaven unterwegs. Über ihre Spa-Erlebnisse, außergewöhnliche Destinationen und die skurrilsten Begebenheiten aus ihrem Berufsalltag schreibt sie regelmäßig in ihrer Kolumne „Aus dem Leben einer Hoteltesterin“. Mit über 300 getesteten Wellnesshotels besitzt Andrea Labonte eine breite Vergleichsbasis und weiß, worauf es dem anspruchsvollen Reisenden ankommt. Ihr beruflicher Hintergrund: sie ist internationale Diplom-Betriebswirtin mit Doppeldiplom. Ihre Studien absolvierte sie an der Fachhochschule Mainz und an der Ecole Supérieure du Commerce Extérieur in Paris.